Category Archives: Kinder

Spielzeug für Kinder – Tipps und Tricks zum Kauf

Heutzutage gibt es so viel Spielzeug für Kinder, dass es wirklich nicht leicht ist, das passende zu finden. Beim Gang in den Spielzeugladen ist es daher nicht schwer, die Kinderaugen leuchten zu sehen und die Kleinen mit beiden Händen voller Spielzeug herauslaufen zu sehen. Doch für Eltern gibt es Tipps und Qualitätshinweise, auf die geachtet werden sollten, bevor man den Gang zur Kasse geht.

Qualität und Sicherheit: Darauf sollten Sie achten!

Für Kinder dienen Spielwaren meist der bloßen Unterhaltung und des Spaßes wegen. Für Eltern haben sie aber auch einen pädagogischen Wert oder dienen gar der Lernentwicklung. An erster Stelle sollte man jedoch darauf achten, dass die Spielzeuge:

1. Für das Kind altersentsprechend gerecht sind (Tipp: Hinweise des Alters beachten).

2. Kein Billigspielzeug ist, das aus schadstoffreichen Plastiken oder anderen Materialien hergestellt wurde.

3. Wenn sie schon aus Kunstoffen bestehen, den Hinweis PVC-frei oder Phatalfrei enthalten.

4. Nicht extrem nach Chemie riecht.

5. Am besten aus unlackiertem, natürlichen Holz besteht.

Neben den genannten Sicherheitshinweise gibt es aber auch diverse Gütesiegel, die darauf hinweisen, ob das Spielzeug sicher ist. Eins der gängigsten ist beispielsweise das GS-Zeichen („geprüft sicher“). Aber auch Siegel des TÜV oder der Landesgewerbeanstalt zertifizieren Schadstofffreiheit. Oftmals lohnt sich auch den ein oder anderen Test Bericht der Stiftung Warentest zu lesen, hier sind oftmals auch Spielwaren getestet.

Doch Qualität hat eben auch bei Spielzeugen für Kinder seinen Preis. Trotzdem heißt dies nicht, dass man nicht auf Angebote beim Kauf achten kann – im Gegenteil: oftmals finden sich in Katalogen, im Internet oder vor großen Festen wirklich kosteneinsparende Kinderspielzeug Angebote.
Um aber auch hierbei auf Qualität und Sicherheit zu achten, sind im Folgenden nun noch einmal die 5 wichtigsten Tipps beim Kauf des Spielzeugs aufgelistet.

5 Einfache Tipps und Tricks

  1. Der Spielzeugkauf sollte nicht spontan zwischen Tür und Angel stattfinden, sondern überlegt sein. Um Eltern vor allem vor dem Weihnachtsfest bei den Einkäufen der Spielwaren zu zur Seite zu stehen, hat die BAG zehn Punkte erstellt (ersichtlich im Internet), auf die beim Spielzeugkauf besonders Wert gelegt werden sollte.
  2. Gerade bei Kleinkindern sollte auf lackierte Oberflächen und Kunststoff genau geachtet werden. Lackierte Oberflächen müssen schweißresistent und speichelfest sein, da die ganz Kleinen diese ständig im Mund haben werden. Achten Sie auch immer darauf, dass die Spielwaren abwaschbar sind. Wenn Plastikspielzeug gekauft wurde, dann bitte PVC frei, sodass schädliche Weichmacher nicht als Gefahr im Spielzeug lauern.
  3. Sollte das Kinderspielzeug ihnen schon zu viel Lärm bereiten beim Ausprobieren, dann sollten Sie es wieder weglegen. Kleinkinderohren sind noch viel empfindlicher. Daher auch hier: Achten Sie auf die Altersangaben.
  4. Kinder unter drei Jahren sollten nur handgroßes Kinderspielzeug bekommen, in keinem Fall Spielzeug, das kleiner ist als ein Tischtennisball. Daher auch hier unbedingt wieder den Hinweis zur Altersangabe „Nicht geeignet für Kinder unter drei Jahren“ ernst nehmen.
  5. Abgeraten wird allgemein vom Kauf von Billigprodukten. Leider gilt nach wie vor, dass die meisten Kinderspielzeuge für wenig Geld Schadstoffe enthalten oder nicht unter deutschen Bestimmungen und Kriterien hergestellt wurden. Nicht selten werden bei Stichproben gesundheitsschädliche Stoffe und Überschreitungen von bestimmten Grenzwerten festgestellt. Zudem ist bei Billigprodukten die Gefahr groß, dass sie gefälschte Prüfsiegel aus dem Ausland tragen. Schauen Sie daher genau, diese lassen sich in der Regel leicht identifizieren: Das GS-Siegel beispielsweise ist immer zusammen mit dem Zeichen des dazugehörigen Prüfinstituts aufgedruckt. Fehlt dieses Zeichen, ist das ein Zeichen für eine Fälschung!
Desconmedia

Tipps zum Kinderzimmer umgestalten

So wie Ihre Kinder wachsen und sich verändern, sollten sich auch ihre Zimmer verändern. Wenn Sie jedoch ihre Zimmer mit jedem wechselnden Interesse, jeder Lieblingsfarbe oder Boygroup neu gestalten würden, würden Sie nicht nur viel Zeit, sondern auch viel Geld ausgeben. Stefan Bauer vom Portal ImmoBauratgeber.de ist selbst Vater und gibt im folgenden Artikel einige Tipps die Sie beachten sollten, wenn Sie das Zimmer eines Kindes, das immer älter wird, umgestalten wollen.

 

Den Wandel im Hinterkopf haben

Eine Kinderkrippe zu entwerfen, wenn Sie ein Kind erwarten, ist eine lustige und aufregende Erfahrung. Was Eltern jedoch vielleicht nicht einplanen, sind die unvorhergesehenen Veränderungen, die der Raum möglicherweise benötigt, wenn das Kind wächst. Schaffen Sie eine Kinderkrippe mit neutralen Wandfarben und einem offenen Grundriss für die Spielzeit. Das erleichtert den Übergang, so dass Sie mit jedem wechselnden Jahr arbeiten können.

 

Beraten Sie sich mit ihren Kindern

Wenn Sie planen, das Kinderzimmer nach einigen Jahren umzugestalten, sollten Sie sich unbedingt mit ihren Kindern beraten. Es ist wahrscheinlich, dass sie nicht zögern werden, Ihnen mitzuteilen, was sie wollen. Sie können die Kreativität und das Produktionsniveau eines Kindes fördern, wenn sein Zimmer mit Dingen gefüllt ist, die es begeistert.

 

Wählen Sie die richtigen Gegenstände

Es gibt bestimmte Möbelstücke und Dekorationen, die mit einem Kind mitwachsen können. Ein Schreibtisch zum Beispiel ist ein Möbelstück, das in einen Raum eingefügt werden kann und nie an Bedeutung zu verlieren scheint, egal ob man endlos Kunstwerke in Malbüchern schafft oder Studien-Bewerbungen ausfüllt. Andere Gegenstände können ein klassisches Bettgestell und eine einfarbige Bettdecke sein.

 

Langsam aber sicher arbeiten

Stellen Sie sicher, dass Sie versuchen, Ihr Kind nicht mit vielen Änderungen auf einmal zu überfordern. Wenn Sie beschlossen haben, dass es an der Zeit ist, aus der Krippe “erwachsen” zu werden, ist es vielleicht am besten, dies nach und nach zu tun. Die meisten Eltern entscheiden sich dafür, mit einem neuen Bett anzufangen, bevor sie nach und nach das alte Bett mit dem neuen austauschen.

 

Tipps für Teenager

Sorgen Sie in den Teenagerjahren dafür, dass Sie für Ordnung sorgen (das Geld aus dem Garagenverkauf kann in den Studien-Fonds fließen), sich mit einem neuen Anstrich auffrischen und erwachsene Accessoires zur Verfügung stellen. Lassen Sie Raum für Selbstdarstellung, aber mit Grenzen. Sie können zum Beispiel Poster einrahmen, anstatt Daumennagel oder Klebeband direkt an den Wänden zu verwenden. Ein gewagter Teppich ist vorerst in Ordnung, vor allem, wenn er den Teppich oder Boden vor verschütteten Lebensmitteln oder Schuhabdrücken schützt.

Kinder großzuziehen kann eine der größten Freuden des Lebens sein, also stellen Sie sicher, dass ihr Zimmer dies widerspiegelt! Nehmen Sie diese Tipps über die Jahre hinweg mit und lassen Sie das Heimwerkerprojekt zu einem Spaß werden, auf den Sie und Ihr Kind zurückblicken können.

Der Spielturm – Die Superlative des Sandkasten

Wer sich überlegt einen Sandkasten zuzulegen, der stolpert bei seiner Suche früher oder später auch über den sogenannten Spielturm. Spieltürme sind die Luxusvariante der Sandkästen und überzeugen mit ihrer Ausstattungsvielfalt und Größe.

Spielturm mit Rutsche und Schaukel

Spieltürme kommen in vielen Formen und Farben. Vom einfachen Spielturm mit Schaukel und Rutsche bis hin zur riesigen Spieleburg mit Doppelschaukel, Kletterwand und Schwebebalken. Die große Variation an unterschiedlichen Modellen hat den Vorteil, dass ein Spielturm Garten auch für wenig Geld erhältlich ist. Um noch mehr zu sparen lohnt es sich einen Spielturm Abverkauf oder einen Spielturm Sale abzuwarten. Viele Hersteller bieten einen solchen Sale meist vor der Hochsaison an. Hier werden oftmals hochwertige Modelle zu kleinen Preisen verkauft.

Tipp: Sie können auch einen Spielturm gebraucht kaufen!

Spielturm selber bauen

Es gibt natürlich die Möglichkeit einen Spielturm mit Schaukel selbst zu bauen. Dafür sollte man jedoch über das notwendige Know-How verfügen. Aus diesem Grund bietet es sich bei diesem Vorhaben an, einen Experten an seiner Seite zu haben.

Hinweis: Manche der Spielturm Hersteller bieten gegen Aufpreis einen Aufbau- und Montageservice für die entsprechenden Spieltürme an

Beim Spielturm selber bauen sollten Sie auf wichtige Punkt achten, damit eine gewisse Sicherheit garantiert werden kann. Ein Spielturm Holz sollte immer aus Massivholz bestehen. Das Holz sollte mindestens eine Dicke von 9 x 9 cm haben. Die Stützpfosten sollten beim Spielturm bauen immer mit Beton in der Erde befestigt werden. Um einen Schutz vor Beschädigung des Betons durch Frost zu gewährleisten, sollte das Fundament mindestens 80-100 cm tief sein. 

Spielturm kaufen: Darauf sollten Sie achten

Sie wollen einen Spielturm günstig kaufen? Dann könnten Ihnen folgende Fragen bei ihrer Auswahl weiterhelfen:

–        Ist der Spielturm von bekannten Herstellern wie bspw. Spielturm Wickey, Fatmoose Spielturm? Diese Hersteller überzeugen mit ihrer hervorragenden Qualität!

–        Hat der Spielturm einen Markennamen wie bspw. Isidor Spielturm, Winnetoo Spielturm, Obi Spielturm, Spielturm Holland, Oskar Spielturm oder Fridolino Spielturm?

–        Wurde der Spielturm größtenteils in Deutschland hergestellt (Ist er Made in Germany?)

Spielturm mit Sandkasten

Die meisten Spieltürme verfügen über einen oder mehrere integrierte Sandkästen. Bei vielen Modellen befinden sich die Sandkästen direkt unter dem Turm. So wird der Sandkasten automatisch ein wenig vor der Sonne und leichtem Regen geschützt.

Beim Kauf eines Spielturm mit Sandkasten ist auf das im Lieferumfang enthaltene Zubehör zu achten. Bei manchen Modellen wird der Spielsand nicht automatisch mitgeliefert. Dieser muss in den meisten Fällen deshalb separat erworben werden. Achten Sie auch beim Sand für Sandkasten auf dessen Qualität. Die Körnung sollte nicht zu grob sein. Sonst könnten sich Kinder beim Spielen im Sand verletzten. Bausand ist deshalb eher weniger für einen Sandkasten geeignet.

Gibt es einen Spielturm Test?

Die Qualität eines Kinder Spielturm ist das A und O. Denn mit der richtigen Qualität geht auch eine gewisse Sicherheit einher. Deshalb sollten Sie baum Kauf auf Spielturm Test Berichte achten. Diese Spielturm Test Berichte lassen sich im Internet finden und sich eine gute Möglichkeit bestimmte Modelle genau unter die Lupe zu nehmen. Außerdem sind Spielturm Test Berichte perfekt, um weiter zu recherchieren!