Desconmedia

Tipps zum Kinderzimmer umgestalten

So wie Ihre Kinder wachsen und sich verändern, sollten sich auch ihre Zimmer verändern. Wenn Sie jedoch ihre Zimmer mit jedem wechselnden Interesse, jeder Lieblingsfarbe oder Boygroup neu gestalten würden, würden Sie nicht nur viel Zeit, sondern auch viel Geld ausgeben. Stefan Bauer vom Portal ImmoBauratgeber.de ist selbst Vater und gibt im folgenden Artikel einige Tipps die Sie beachten sollten, wenn Sie das Zimmer eines Kindes, das immer älter wird, umgestalten wollen.

 

Den Wandel im Hinterkopf haben

Eine Kinderkrippe zu entwerfen, wenn Sie ein Kind erwarten, ist eine lustige und aufregende Erfahrung. Was Eltern jedoch vielleicht nicht einplanen, sind die unvorhergesehenen Veränderungen, die der Raum möglicherweise benötigt, wenn das Kind wächst. Schaffen Sie eine Kinderkrippe mit neutralen Wandfarben und einem offenen Grundriss für die Spielzeit. Das erleichtert den Übergang, so dass Sie mit jedem wechselnden Jahr arbeiten können.

 

Beraten Sie sich mit ihren Kindern

Wenn Sie planen, das Kinderzimmer nach einigen Jahren umzugestalten, sollten Sie sich unbedingt mit ihren Kindern beraten. Es ist wahrscheinlich, dass sie nicht zögern werden, Ihnen mitzuteilen, was sie wollen. Sie können die Kreativität und das Produktionsniveau eines Kindes fördern, wenn sein Zimmer mit Dingen gefüllt ist, die es begeistert.

 

Wählen Sie die richtigen Gegenstände

Es gibt bestimmte Möbelstücke und Dekorationen, die mit einem Kind mitwachsen können. Ein Schreibtisch zum Beispiel ist ein Möbelstück, das in einen Raum eingefügt werden kann und nie an Bedeutung zu verlieren scheint, egal ob man endlos Kunstwerke in Malbüchern schafft oder Studien-Bewerbungen ausfüllt. Andere Gegenstände können ein klassisches Bettgestell und eine einfarbige Bettdecke sein.

 

Langsam aber sicher arbeiten

Stellen Sie sicher, dass Sie versuchen, Ihr Kind nicht mit vielen Änderungen auf einmal zu überfordern. Wenn Sie beschlossen haben, dass es an der Zeit ist, aus der Krippe “erwachsen” zu werden, ist es vielleicht am besten, dies nach und nach zu tun. Die meisten Eltern entscheiden sich dafür, mit einem neuen Bett anzufangen, bevor sie nach und nach das alte Bett mit dem neuen austauschen.

 

Tipps für Teenager

Sorgen Sie in den Teenagerjahren dafür, dass Sie für Ordnung sorgen (das Geld aus dem Garagenverkauf kann in den Studien-Fonds fließen), sich mit einem neuen Anstrich auffrischen und erwachsene Accessoires zur Verfügung stellen. Lassen Sie Raum für Selbstdarstellung, aber mit Grenzen. Sie können zum Beispiel Poster einrahmen, anstatt Daumennagel oder Klebeband direkt an den Wänden zu verwenden. Ein gewagter Teppich ist vorerst in Ordnung, vor allem, wenn er den Teppich oder Boden vor verschütteten Lebensmitteln oder Schuhabdrücken schützt.

Kinder großzuziehen kann eine der größten Freuden des Lebens sein, also stellen Sie sicher, dass ihr Zimmer dies widerspiegelt! Nehmen Sie diese Tipps über die Jahre hinweg mit und lassen Sie das Heimwerkerprojekt zu einem Spaß werden, auf den Sie und Ihr Kind zurückblicken können.