Vrouwen beim Fußballspielen oft unter Krämpfen? Diese Tipps können helfen!

Vrouwen beim Fußballspielen oft unter Krämpfen? Diese Tipps können helfen! 

Wadenkrämpfe gehören zu den nervigsten Dingen auf einem Fußballfeld. Niemand mag es, das Training vorzeitig abbrechen oder dem Trainer signalisieren zu müssen, dass man während eines Spiels das Feld verlassen muss. Glücklicherweise gibt es Dinge, die Sie tun können, um die Wahrscheinlichkeit von Wadenkrämpfen zu verringern. 

 

Tipp 1: Nicht direkt vor der Sporteinheit essen

Obwohl eine gute Mahlzeit Energie für eine Sporteinheit geben kann, kann es sinnvoll sein, in der Stunde vor dem Fußballtraining oder dem Spiel nichts zu essen. Während der Verdauung Ihrer Nahrung fließt viel Blut in Ihren Magen und Darm. Der Rest Ihres Körpers ist dadurch weniger durchblutet, was dazu führt, dass die Durchblutung der Beine weniger gut ist. Und so bekommt man Krämpfe! 

 

Tipp 2: Kompressionsstrümpfe tragen

Es ist eine gute Idee, Ihre normalen Fußball Socken gegen Fußball-Kompressionsstrümpfe auszutauschen.  auch genannt, Kompressionsstrümpfe sind eng umWandeln, die Blutzirkulation fördert. Achte darauf, dass du deine Stützstrümpfe nicht zu eng kaufst, denn auch das kann zu Krämpfen führen. 

 

Tipp 3: Halten Sie Ihre Elektrolyte im Gleichgewicht

Elektrolyte sind für einige lebenswichtige Funktionen Ihres Körpers sehr wichtig. Wenn Sie zu wenig Salz oder Flüssigkeit in Ihrem Körper haben, können Sie einen Mangel an Elektrolyten entwickeln. Im Allgemeinen können Sie Ihre Elektrolyte im Gleichgewicht halten, indem Sie ausreichend Wasser trinken. Natürlich können auch Sportgetränke mit zugesetzten Elektrolyten helfen. 

 

Tipp 4: Abkühlung nicht auslassen

Viele Sportler, die zum Spaß Sport treiben, trauen sich nach dem Training einen gemeinsamen Drink. Oder bilden Sie direkt nach dem Training Fahrgemeinschaften. Es ist jedoch sehr wichtig, die Abkühlphase nach dem Fußballspielen nicht zu überspringen. Wenn Sie von 100 % auf 0 % Aktivität gehen, ohne sich zu dehnen oder spazieren zu gehen, werden die Abfallprodukte in Ihren Muskeln nicht richtig abgebaut. Diese verursachen müde Muskeln und Muskelsteifheit. Wenn Sie an mehreren Tagen in der Woche trainieren, ist es extrem wichtig, dass Sie nach dem Training fünf Minuten laufen und dann Dehnübungen machen. So hast du viel weniger Chance, dass du vor dem nächsten Training noch unter dem Training leidest! 

https://www.stoxenergy.com/de/kompressionsstruempfe/