Ist eine Pulverbeschichtungsanlage der Lackieranlage vorzuziehen?

Viele Entscheidungsträger in Unternehmen stellen sich die Frage, ob Pulverbeschichten besser ist als Lackieren und dadurch die damit verbundenen höheren Kosten wettmacht. Diese Frage lässt sich selbstverständlich nicht ganz allgemeingültig beantworten, da die Antwort auch von dem Verwendungszweck der Werkstücke abhängt, die einer Oberflächenbehandlung unterzogen werden sollen. Außerdem spielen die Werkstücke selbst natürlich auch eine entscheidende Rolle. Schließlich ist die Pulverbeschichtung ausschließlich bei elektrisch leitfähigen Werkstücken überhaupt möglich. Für andere Werkstücke kommt eine Pulverbeschichtungsanlage erst gar nicht in Frage.

Das Pulverbeschichten macht die Werkstücke widerstandsfähiger als das beim Lackieren der Fall ist

Der große Vorteil der Pulverbeschichtung besteht sicherlich darin, dass die damit behandelten Werkstücke mit einer dickeren und damit besseren Schutzschicht versehen werden als das beim Lackieren der Fall ist. In der Pulverbeschichtungsanlage entsteht eine 150 bis 200 Mikrometer dicke Schutzschicht aus Polyesterharz. Diese Schicht wirkt sich ausgesprochen günstig auf wichtige technische Eigenschaften aus, wie zum Beispiel die Stoßfestigkeit, die Chemikalienbeständigkeit und nicht zuletzt auch die Kratz- und Schlagfestigkeit. Das sind sehr wichtige Pluspunkte, die in vielen Anwendungsbereichen, die höheren Kosten, die beim Pulverbeschichten anfallen, rechtfertigen. Außerdem bietet eine Pulverschicht einen besseren Korrosionsschutz und vielen Fachleuten gefallen pulverbeschichte Werkstücke auch optisch etwas besser als lackierte Werkstücke. Insgesamt sprechen also viele Gründe für die Pulverbeschichtung anstatt für die herkömmliche Nasslackierung.

Den richtigen Anbieter für die Pulverbeschichtung finden

Wenn Sie sich aufgrund der genannten Argumente für die Pulverbeschichtung entschieden haben, gilt es den richtigen Lohnbetrieb zu finden, der diese Oberflächenbehandlung sachgerecht und fristgerecht durchführen kann. Der niederländische Betrieb BOZ Group ist ein solcher Betrieb, der über eine automatische Pulverbeschichtungsanlage verfügt. Dementsprechend erfolgt die Pulverbeschichtung bei diesem Metallbearbeitungsunternehmen auf wirtschaftliche Weise und es kann eine gleichbleibend hohe Qualität der Pulverbeschichtung gewährleistet werden. Darüber hinaus kann man sich dort auf eine kompetente Beratung und eine umfassende Kundenbetreuung verlassen. Aus gutem Grund kann das Unternehmen auf eine lange und erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken.

https://bozgroup.de/