Sind E-Zigaretten sicher?

Die meisten Menschen wären verblüfft, wenn sie jemanden in einem Büro, einem Wartezimmer im Krankenhaus oder auf einem Flughafen rauchen sehen würden. Doch in letzter Zeit rauchen die Menschen drinnen – keine traditionellen Zigaretten, sondern E-Zigaretten.

Dies sind rauchfreie Zigaretten, die wie eine echte Zigarette, ein Stift oder sogar ein USB-Stick aussehen können. Was sie alle tun, ist, Nikotin in Dampfform an den Raucher zu liefern. Ein wiederaufladbarer Akku versorgt ein Heizelement, das das Nikotin in einer austauschbaren Kartusche verdampft, so dass das, was eingeatmet wird, nur wie Rauch aussieht. 

Einige E-Zigarettenfirmen behaupten, dass die Geräte sicherer sind und den Rauchern helfen können, aufzuhören. Aber Kritiker sagen, dass die Aussagen der Unternehmen unbewiesen sind und ihre gesundheitlichen Aussagen unbegründet sind.

Es ist wahr, dass E-Zigaretten nicht die über 4.000 chemischen Verbindungen enthalten, die durch eine brennende Zigarette entstehen. Viele davon sind giftig und/oder krebserregend. Teer, Kohlenmonoxid, Stickoxide, Cyanwasserstoff und Ammoniak befinden sich alle im normalen Zigarettenrauch.

Allerdings ist Nikotin selbst gefährlich und stark süchtig machend, und bei E-Zigaretten wissen Raucher vielleicht nicht, wie viel davon sie bekommen. Ein Mangel an Regulierung und Qualitätskontrolle bedeutet, dass die Menge an Nikotin in jedem Zug einer E-Zigarette inkonsistent ist.  Jedoch sind E-Zigaretten gesunder als Tabakzigareten. Sie können die beste E-Zigaretten https://www.mr-joy.de hier kaufen.

https://www.mr-joy.de/