Glasfaser

In der GFK-Industrie gibt es immer wieder Materialien, die gerne verwendet werden. Diese Materialien sind ein wichtiger Bestandteil des Herstellungsprozesses und gerade deshalb haben sie einen so hohen Stellenwert. Ein solches Material ist natürlich Glasfaser. Bei Compositeplaza stehen viele Glasfaser-Varianten zur Verfügung. Jedoch zeichnen sich alle Varianten eben dadurch aus, dass sie eine Silan-Schlichte haben, die beim Harzmatrix ideal für als Haftung dient. Die meisten Produkte, die hier zur Auswahl stehen, sind für das Verarbeiten mit Epoxidharz, Polyester oder Vinylester geeignet.

Eine Variante der Glasfaser ist zum Beispiel das Compositesplaza 3D-Distanzgewebe. Es wird auch unter den Namen Abstandgewebe bezeichnet und ist entweder ein Kernmaterial oder ein Konstruktionsmaterial für sehr flache Produkte. Es ist in einer 125 cm Breite vorhanden und kann in drei unterschiedlichen Stärken gefunden werden. Die Stärke hängt dann davon ab, wofür man dieses Distanzgewebe überhaupt benötigt. Für Wickelprozesse oder andere ähnliche Prozesse wird empfohlen, sich für eine Breite von mehr als 50 cm zu entscheiden. Es gibt auch das „normale“ Glasgewebe bei Compositeplaza. Dieses kann man dann in Kombination mit Harz in verschiedenen Einsatzbereichen verwenden. Außerdem ist es auch in verschiedenen Dicken und Breiten erhältlich. Glasfaser hat ein breites Spektrum an Verwendungsmöglichkeiten, sodass es in vielen Industrien eine große Rolle spielt. Außerdem ist es auch wichtig zu sagen, dass das Material nebenbei auch für den privaten Gebrauch geeignet ist.